Kichererbsen-Ingwer-Kekse

Kichererbsen-Ingwer-Kekse
Ich bin ja nicht so die „Süße“ (das liegt wahrscheinlich daran, dass ich mich in meiner Zeit in der Patisserie maßlos mit Törtchen, Pralinen, Mousee & Co. vollgestopft habe). Und diese Woche steht bei uns unter dem Zeichen der „Kekse“:-)
Also kam uns die Idee mal einen salzigen Cookie auszuprobieren – es sollen ja alle auf ihre Kosten kommen. Da wir ja schon bei den Müsli-Cookies mit Leinmehl rumexperimentiert haben und Mark das Kichererbsenmehl im Regal angelacht hat, dachten wir, wir testen mal wie sich das so beim Backen verhält. Kichererbsen sind ja schonmal eine feine Sache, da kann das Mehl aus deren geschälten Samen auch nicht so verkehrt sein.
Kichererbsenmehl hat eine zartgelbe Farbe, einen leicht nussigen Geschmack, viel pflanzliches Eiweiß und wenig Kohlenhydrate. Außerdem ist es auch noch gluten-, laktosefrei und vegan (und es schmeckt trotzdem :-)).
Wir mögen unsere Kekse ganz gerne etwas chewy. Wenn Sie es eher etwas knackiger mögen, können Sie einfach die Backzeit um 5-10 Minuten erhöhen. Die Kichererbsen-Ingwer-Cookies sind ein tolles Mitbringsel. Einfach die Kichererbsendose vom Etikett befreien, gut ausspülen, die Kekse rein, handgeschriebenes Tag dran und fertig ist das perfekte, upgecycelte Geschenkle…
Passt übrigens auch super zur Tomaten-Paprika-Marmelade!

Rezept drucken
Kichererbsen-Ingwer-Kekse
Kichererbsen-Ingwer-Kekse
Küchenstil klassisch, orientalisch
Keyword Kichererbsen
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
20 Stück
Küchenstil klassisch, orientalisch
Keyword Kichererbsen
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
20 Stück
Kichererbsen-Ingwer-Kekse
Anleitungen
  1. Die Kichererbsen gut abtropfen lassen.
  2. Rosmarin waschen, zupfen und fein hacken.
  3. Kichererbsenmehl, Backpulver, Salz, Cayennepfeffer, Curry, Ingwer, Zitronenabrieb, Olivenöl und Eier zu einem glatten Teig verkneten. Kichererbsen und Rosmarin unterkneten.
  4. Den Teig in ca. 20 Kugeln à 30 g portionieren, mit etwas Abstand auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche verteilen und plattdrücken.
  5. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft (200 Grad Ober-/Unterhitze) ca. 15 Minuten backen.
  6. Kekse auf dem Blech auskühlen lassen und nach Wunsch mit Kräuterquark servieren.